Mirijam Endres - Das bin ich!

Ganz persönlich

Schön, dass Sie hergefunden haben und sich dafür interessieren, wer eigentlich hinter all dem steckt.

Ich bin passionierte Menschenliebhaberin, fasziniert von zwischenmenschlichen Beziehungen und der Verschiedenheit der Lebenswirklichkeiten, in denen wir leben.

Diese Leidenschaft für persönliche Begegnungen und das Miteinander prägt und bereichert mein Leben. Im Kontakt mit anderen Menschen komme ich auch mit mir selbst auf besondere Weise in Berührung.

So lerne ich beständig über mich selbst und über meine eigenen Bedürfnisse und Gefühle.

Bewegung ist für mich der Schlüssel für Balance im Leben.

Deshalb setzt sich das auch stark in meiner Freizeit durch. Wenn ich nicht gerade durch die Weltgeschichte wandere und hier und da arbeite, tanze ich vielleicht auf irgendeiner Wiese, springe von Felsen ins kühle Nass oder philosophiere bis in die Morgenstunden mit Freunden.

Auch wenn ich selbst versuche in Bewegung zu bleiben, wähle ich für gewöhnlich nicht immer den einfachsten Weg. Das Leben ist dynamisch und birgt somit eine abenteuerliche Faszination. Ich habe selbst immer wieder erlebt, dass dies auch eine Herausforderung darstellen kann, die ständige Anpassung und Kooperation oder viel Geduld verlangt.

Ich sehe Konflikte als Chance und möchte Sie dabei unterstützen, Unbekanntem und scheinbar Altbekanntem mit Neugierde zu begegnen.

Indem auch wir in Bewegung bleiben und unser Leben so aktiv mitgestalten, verhelfen wir uns selbst zu mehr Erfülltheit und Leichtigkeit!

Rufen Sie mich gerne an oder schreiben Sie mir, wenn Sie Interesse an einer Beratung oder andere Fragen haben.

Mein Erfahrungsschatz

Ich bin 1991 in Bamberg geboren und in unmittelbarer Nähe der bezaubernden Fränkischen Schweiz aufgewachsen.

Durch meine Neugierde habe ich wohl bereits von klein auf Fabels entwickelt, die sich bis heute durch mein Leben ziehen. Da ich immer den Kontakt zu Menschen suche, trifft das auch in beruflicher Hinsicht zu.

Seit 2014 arbeite ich mit Personen verschiedenster Bedürfnisse und Gruppen aller Altersklassen in erlebnispädagogischen Settings. Bei dieser Arbeit ist die Beschäftigung mit der eigenen Komfortzone quasi von einem Beruf zu meiner Berufung geworden.

Auch in der Erwachsenenbildung setzt sich meine Überzeugung handlungsorientierter Elemente durch. Bei der freiberuflichen Leitung von Kursen und Trainings für junge Erwachsene geht es stehts um einen Austausch verschiedener Bedürfnisse und Erwartungen.

Seit 2015 wird meine Arbeitsweise durch Erfahrungen im Bereich von Teamentwicklungen, der Begleitung von Veränderungen in Unternehmen und der systemische Haltung stark bereichert. Am systemischen Institut Bambergs befinde ich mich seit Mai 2018 in Ausbildung zur systemischen Beraterin.

Perspektivenwechsel durch transparente Kommunikation anzuregen, ermöglicht oft einen anderen Zugang zum eigenen Selbstverständnis, hilft vorherrschenden Rollenbildern zu verstehen und Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen. So gelingt es, kooperatives Potenzial freizusetzen und gemeinsam statt gegeneinander zu agieren.

In meinem Masterstudium für Frieden, Sicherheit, Entwicklung und Internationale Konflikttransformation (2016-2019) der Universität Innsbruck in Österreich, konnte ich zudem mein Verständnis von ganzheitlichem Lernen erweitern und vertiefen. Neben der physischen und mentalen Auseinandersetzung mit mir selbst und meiner Umwelt, gewannen dort für mich auch emotionale und spirituelle Blickwinkel an Bedeutung.

Gerne arbeite ich auch in englischer und spanischer Sprache. Mit internationalen und interkulturellen Formaten bin ich gut vertraut.